Sonntag, 18. November 2012

[REZENSION] Der zauberhafte Adventskalender: Eine Geschichte in 24 Kapiteln

Titel: Der zauberhafte Adventskalender: Eine Geschichte in 24 Kapiteln (OT: -/-)
Autor: Connie Lotz-Afken
Sprecher: Ilona Schulz
Übersetzer: -/-
Verlag: Hörcompany
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 5-8 Jahre
Ausführung: vollständige Lesung, 78 Minuten



Autor:
Connie Lotz-Afken verfasst hauptberuflich Drehbücher für Zeichentrickfilme. Sie hat auch schon einige witzige und spannende Geschichten für Kinder geschrieben. Für die HÖRCOMPANY hat sie "Jule und der geheimnisvolle Adventskalender" geschrieben, für MovingMind hat sie "De la Kritz: Mein zweiter Fall - Eine verschwitzte Angelegenheit" sowie "Der kleine Geist auf sieben Hügeln" verfasst.

Sprecher:
Ilona Schulz hatte Engagements an Theatern in Berlin, München, Basel und Stuttgart. Seit 1991 lebt sie in Berlin und arbeitet freiberuflich als Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin und Autorin für Film, Fernsehen und Theater. Für die HÖRCOMPANY liest und singt sie u.a. die Geschichten vom Grüffelo und seinen Freunden.


DER ZAUBERHAFTE ADVENTSKALENDER: EINE GESCHICHTE IN 24 KAPITELN

Inhalt:
In diesem Advent bekommt Jule einen ganz und gar ungewöhnlichen und wahrlich zauberhaften Adventskalender von ihrer Großmutter geschenkt: der Kalender befindet sich im Schuppen neben ihrem Zuhause, zu dem Jule durch den tiefen Schnee stapfen muss und entführt sie Tag für Tag in eine Weihnachtswelt. Dort lernt sie nicht nur einen netten alten Mann namens Baltus kennen, sondern muss auch die Erfahrung machen, dass sie jeden Tag nur ein Türchen öffnen darf. Sobald sie durch eine zweite Tür gehen will, landet sie wieder in der Küche bei ihren Eltern, die nur ungläubig den Kopf schütteln, wenn Jule davon erzählt, dass sie im Adventskalender einen frischen, heißen Bratapfel gegessen, den Christkindlmarkt besucht oder Mandarinen in der Sonne gepflückt hat.

Kritik:
In "Der zauberhafte Adventskalender" hat Connie Lotz-Afken nicht nur eine eigene pfiffige und kindgerechte Geschichte zusammengesponnen, sie stellt in den 24 weihnachtlichen Episoden sehr viele klassische und althergebrachte Gedichte, Lieder und Bräuche rund um Advent und Weihnachten vor und verbindet das Ganze mit einer entzückenden Rahmenhandlung.
Hier hangelt sich das gebannt lauschende Kind (oder das dazugehörige Elternteil), nicht nur von 1. bis 24. bis hin zur Bescherung, die Autorin findet zu (fast) jedem Buchstaben im Alphabet etwas weihnachtliches oder winterliches von A wie Adventskalender bis Z wie Zimtsterne. Jede Episode dauert nur wenige Minuten und dank der lustigen und auch ein wenig spannenden Rahmenhandlung vergeht die Adventszeit beinahe wie im Fluge. Trotzdem muss jedes Kind hier lernen, dass man im Advent Geduld haben und Warten muss, so wie Jule in ihrem "begehbaren" Adventskalender, der sie im wahrsten Sinne des Wortes vor die Tür setzt, sobald sie noch ein zweites Türchen öffnet.
Mitlauschende Erwachsene werden sich vielleicht in Jules Eltern wiedererkennen, die leider nicht mehr von dem weihnachtlichen Zauber in ihren Bann gezogen werden wie die kleine Jule und für alles eine logische Erklärung suchen.
Ilona Schulz liest und singt sich mit viel Vergnügen durch Jules Abenteuer, so viel Spaß haben die klassischen Weihnachtsgedichte und -lieder selten gemacht.

Aufmachung:
Im Booklet der CD sind die Vita von Sprecherin und Autorin nachzulesen, sowie die Auflistung der einzelnen Kapitel von A wie Adventskalender bis Z wie Zimtsterne.
Diese Adventsgeschichte ist bereits 2006 unter dem Titel "Jule und der geheimnisvolle Adventskalender" erschienen. "Der zauberhafte Adventskalender" ist auch als Buchausgabe mit farbigen Illustrationen von Henrike Wilson im Ravensburger Buchverlag erhältlich.

Fazit:
"Der zauberhafte Adventskalender" verbindet eine "moderne" Geschichte mit alten Traditionen und Bräuchen, deren (Wieder-)Entdeckung nicht nur Kindern Spaß macht. Jules weihnachtliche Erlebnisse in ihrem Adventskalender verkürzen die Wartezeit bis zum heiligen Abend auf vergnügliche Weise und lassen einen beinahe wünschen, dass der Tag - bis man der nächsten Geschichte von Jule lauschen darf - schneller vergehen mag. Die Zeit bis dahin kann man sich mit dem Nachlesen der vorgestellten Gedichte oder dem Nachbacken der weihnachtlichen Gebäcke verkürzen, die Jule an manchen Tagen in ihren zauberhaften Adventskalender vorfindet. So begleitet einen Connie Lotz-Afkens Adventskalendergeschichte nicht nur wenige Minuten am Tag durch die Vorweihnachtszeit, sondern gibt auch Anregungen zum Lesen von klassischen Gedichten und Geschichten und weckt die Lust daran gemeinsam im Advent zu Backen und zu Werkeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner