Sonntag, 21. Oktober 2012

[BUCHTIPP] Adopt a Blogger: Krickel-Krakel

Die GeschichtenAgentin Dagmar hat auf ihrem Blog die Kategorie "Adopt a Blogger" ins Leben gerufen.
Da sie sehr viel und zudem aus vielen verschiedenen Genres liest, möchte sie ihre Rezensionen in die weite Bloggerwelt entlassen, außerdem ist "Adopt a Blogger" eine wunderbare Idee (für sie und andere) auf noch unbekannte Blogs aufmerksam zu werden, da sich die Adoptiv-Mamas und -Papas für ihre Gast-Rezensionen einfach auf Grund einer lustigen und/oder neugierigmachenden kurzen Buchbeschreibung bei ihr bewerben können. Näheres zur Aktion könnt ihr direkt auf der GeschichtenAgentin nachlesen.


Ich habe den Buchtipp "Krickel-Krakel" adoptiert. Dahinter verbirgt sich mittlerweile eine ganze Reihe von Artikeln, die im Verlag Oetinger erschienen sind und das ist die Vorstellung der GeschichtenAgentin:


"Mir ist langweilig!"
"Mal doch mal was."
"Was denn?"
Ein klassischer Eltern-Kind-Dialog, oder?
Die Antwort mal doch Krickel-Krakel klingt vielleicht erst einmal gemein, dabei ist sie schlichtweg genial. Krickel-Krakel ist ein Malbuch, wie es vorher noch keines gegeben hat. Ausmalen kann man es auch. Aber vor allen Dingen kann man weitermalen. Und man kann Geschichten malen. Und schon ist man beim freien malen gelandet und die Frage "Was soll ich malen?" spielt wirklich keine Rolle mehr.
Von Stefan Pertschi stammt zum Beispiel dieses Bild.
Die Bilder von Lena Pflüger gefallen mir auch sehr gut.
Da Krickel-Krakel nicht irgendein Malbuch ist, stammen die Zeichnungen von Künstlern: eine Projektgruppe namens "Die KrickelKrakels". Begonnen hat das Ganze als Projekt der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und wurde zum Glück nach Studienabschluss weitergeführt. Mittlerweile ist eine ganze KrickelKrakel-Welt entstanden. Da gibt es Bastelbücher, Platzsets zum Aus- und Weitermalen, originelle Stifte, Quartetts zum selbst gestalten und – mein ganz besonderer Liebling – eine 3 Meter lange Rolle zum gemeinsam Ausmalen. Krickel-Krakel ist genial für Kinder, die den Malbüchern gerade entwachsen und für Kids, die das freie Malen gerade entdecken. Und 43-jährige Kinder können damit prima dem Weihnachtsstress entfliehen – das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!


Vielen Dank Dagmar, für die geniale Idee von "Adopt a Blogger" und den tollen Tipp. Wer gerne ebenfalls einen Buchtipp adoptieren möchte, kann auf "Adopt a Blogger" jederzeit nachsehen, welche Buchvorstellungen aktuell zu vergeben sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner