Freitag, 22. Juni 2012

[REZENSION] Alice im Wunderland: Zauberhafte Ideen zum Selbermachen

Titel: Alice im Wunderland: Zauberhafte Ideen zum Selbermachen (OT: Everything Alice)
Autor: Hannah Read-Baldrey und Christine Leech
Illustrator: Christine Leech und John Tenniel (Original-Illustrationen der Alice-Romane)
Fotograf: Tiffany Mumford 
Übersetzer: Wolfgang Beuchelt und Brigitte Rüßmann
Verlag: Callwey
Reihe: -/-
Ausführung: Klappenbroschur, 144 Seiten



Autor:
Hannah Read-Baldrey studierte am Central Saint Martins College und arbeitet beim Film und Fernsehen als Stylistin. Sie entwickelt Ideen und Themen für internationale Zeitschriften wie Vogue und Elle sowie für neue Magazine.

Christine Leech studierte am Bath College of Art und schrieb ihre Diplomarbeit zum Thema „Alice hinter den Spiegeln“. Sie arbeitet für Buchverlage und Magazine wie Marie Claire und Look & Fabulous.


ALICE IM WUNDERLAND: ZAUBERHAFTE IDEEN ZUM SELBERMACHEN

Hannah Read-Baldrey und Christine Leech haben in "Alice im Wunderland: Zauberhafte Ideen zum Selbermachen" einen wahren Schatz an Ideen zusammengetragen, mit denen man sich das Wunderland ins eigene Heim holen kann. Inspiriert von den Geschichten des Autors Lewis Carroll haben die beiden ein ganzes Sammelsurium an kreativen Werken und Leckereien geschaffen, die einen nostalgischen Charme verströmen und beim Anschauen sofort die Lust wecken an den Bastelschrank zu stürmen oder die Küche zu entern.
Die Ideen reichen von kinderleicht (Kopiervorlage für Sandwich-Deko, bunte Teelichter in Porzellantassen) bis aufwendig (kurioser Teekannenkuchen), von Näh- über Bastelarbeiten bis hin zu Backwerken, Marmeladen und Getränken.
Gleich zu Beginn des Buches befindet sich eine Übersicht, welches Bastel- und Kochzubehör zum Nacharbeiten der Ideen benötigt wird, im Anhang befinden sich die Schnittvorlagen für verschiedene Näh- und Bastelarbeiten aus dem Buch, die allerdings in den meisten Fällen noch auf Originalgröße kopiert werden müssen. Unter Adressen ist eine Doppelseite mit deutschen und englischen Internetshops für Material und weitere Ideen aufgelistet. Ein alphabetisches Register schließt den Anhang des Buches ab.
Neben den vielfältigen und wunderschönen Wunderland-Basteleien, verzaubert das Buch mit der liebevollen und durchdachten Aufmachung. Auf der Vorsatzseite ist ein Ex Libris abgedruckt, in dem sich der Besitzer des Buches verewigen kann. Die Zitate aus den Romanen sind immer passend zu den Bastelarbeiten und Rezepten ausgewählt. So findet man bei der "Königlichen Orangenmarmelade" den Satz 'Sie nahm im Fallen ein Gefäß aus einem der Regale: Es trug ein Schild mit der Aufschrift ORANGENMARMELADE, aber zu ihrer großen Enttäuschung war es leer.' und auf der Seite der "Trink-mich-Elixiere" ist das Zitat 'Um den Hals der Flasche war ein Papierstreifen gebunden: TRINK MICH, stand dort in schönen großen Druckbuchstaben.'. Überhaupt sind schon die Namen der einzelnen Werke zum Verlieben schön und zeugen von Einfallsreichtum und nebenbei gibt es noch so reizende Sachen zu entdecken wie ein altmodisches Stickmustertuch, auf dem die für die Stickarbeiten im Buch benötigten Stiche zusammengetragen sind und erklärt werden oder zauberhafte Arrangements, die die entstandenen Werke im passenden Rahmen präsentieren.
Die einzelnen Ideen sind allesamt mit einem Foto des fertigen Produkts aufgeführt, einer Material- bzw. Zutatenliste und ggfs. Schritt-für-Schritt-Fotos, die ein Nacharbeiten einfach bewerkstelligen lassen.
Jede Seite in diesem Buch IST das Wunderland, dank Zitaten aus Lewis Carrolls Büchern, den Originalillustrationen von John Tenniel und wegen jeder einzelnen zauberhaften Idee, die die beiden Autorinnen ausgeheckt und umgesetzt haben. Eine kreative Schatztruhe zum Schmökern, Verlieben und Nachmachen!

Im Original wird nach "Everything Alice" bald in gleicher Ausstattung "Everything Oz" mit Ideen zum Nachmachen zu Frank L. Baums "Der Zauberer von Oz" erscheinen. Ich hoffe sehr, dass sich spätestens im nächsten Jahr auch die deutschen Bastel-, Näh- und Backfans über das zweite Buch der beiden englischen Ausstattungsfeen freuen dürfen!

Kommentare:

  1. Das ist ja lustig – gerade HEUTE habe ich nämlich „Alice im Wunderland“ in einer wunderschönen Ausgabe zu Ende gelesen und rezensiert und bin wie immer danach noch ganz verzaubert von den Charakteren und Einfällen, die Carroll da auf dem Silbertablett präsentiert – da kommt dieses Buch gerade recht. Und obwohl ich Bastelbücher sonst eigentlich nicht so mag, hört sie das hier echt interessant an. Der Nachfolger über den Zauberer von Oz wird sicher auch spannend.
    Danke für diesen tollen Tipp!
    Liebe Grüße, muselmu : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist wirklich ganz zauberhaft und bestimmt auch die Anschaffung wert, wenn man dann gar nichts draus bastelt ;) Wobei so ein Tee oder eine Limonade ist schnell gemacht und die aufwendigeren Ideen schmökert man eben nur durch und himmelt sie an ;D

      Löschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner