Montag, 23. April 2012

[RUND UMS BUCH] Welttag des Buches 2012: Aktion Lesefreunde

Zum diesjährigen Welttag des Buches wurde in Deutschland in Anlehnung an die "World Book Night" aus England erstmalig die Aktion "Lesefreunde" durchgeführt.

Die Freude und die Lust am Lesen millionenfach teilen - das ist das Ziel der "Lesefreunde", einer Aktion, die jetzt erstmalig gemeinsam von der Stiftung Lesen, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutschen Buchverlagen initiiert wurde. Die Idee: 33.333 Lese-Fans konnten sich bis zum 20. Februar 2012 online bei der Aktion "Lesefreunde" registrieren und aus einer Liste von 25 Büchern einen Titel wählen, den sie verschenken möchten. Jeder Schenker erhält dann ein Paket mit 30 Exemplaren des von ihm gewählten Titels. Die Auswahl umfasst Lese-Spaß mit seinen vielfältigen Seiten. Die Buchtitel werden kostenlos von den beteiligten Verlagen zur Verfügung gestellt.

 

Da meine Schwester ebenfalls bei der Aktion mitgemacht hat, hatten wir beide nicht nur ein Buch, sondern zwei verschiedene Titel zu verschenken.

Ein Bekannter meiner Schwester hat unsere Bücherpakete in seinem Wohnort in der dort ansässigen Bücherei abgeholt und direkt ein Exemplar jedes Titels dort zur Erweiterung des Büchereibestandes verschenkt. Im Gegensatz zu einigen Erfahrungen anderer Buchschenker, die von unfreundlichen Angestellten bis hin zu von der Abholstelle eigenmächtig verschenkten Exemplaren reichten, hat bei uns also alles reibungslos geklappt. Doch die negativen Fälle der Abholstellen sind wahrscheinlich verschwindend gering zu den ganzen "Buchschenkern", die mit ihren Verschenkexemplaren bei ebay, Tauschticket und Co. auftauchen. Hoffentlich nehmen die Veranstalter dieser Aktion diese Missstände nicht zum Anlass die "Lesefreunde" bei einer einmaligen Veranstaltung zu belassen.

Was haben wir mit unseren Exemplaren gemacht? Auf jeden Fall das, wofür sie vorgesehen waren: verschenkt! Und angesichts der Vielzahl von Möglichkeiten zum Buchschenker zu werden, habe ich bis auf ein Exemplar, das ich am eigentlichen Welttag des Buches verschenken möchte, bereits alle Bücher unter die Leute gebracht:
Meine Schwester hat in erster Linie Freunde und Bekannte beschenkt, meine Bücher gingen an eine Nachbarin, 2 öffentliche Büchereien (Abholstelle und mein Wohnort), Bücherkästen in Frankfurt und Mainz, eine Freundin, 2 Arbeitskollegen, 3 Bloggerinnen, 2 Erzieherinnen meiner Tochter, meine Nichte, die Babysitterin meiner Tochter, 2 fremde Jungs in der Straßenbahn, eine Bahnangestellte am Infoschalter im Mainzer Hauptbahnhof... da meine Schwester und ich die Titel je zur Hälfte untereinander aufgeteilt hatten, waren sie schneller verschenkt als bei anderen Buchschenkern, da wir teilweise Personen auch mit beiden Titeln beschenkt haben.


Mal schauen, wer der Besitzer meines letzten Exemplars von "Die Drachen der Tinkerfarm" wird... Mir hat die Aktion auf jeden Fall viel Spaß gemacht und ich hoffe sehr, auch 2013 darf ich gemeinsam mit vielen anderen Lesefreunden Lesefreude verschenken!

1 Kommentar:

  1. Mir macht die Aktion auch viel Spaß!!
    Hoffentlich gibt es die nächsten Jahre wieder so eine Aktion!!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner