Mittwoch, 7. März 2012

[REZENSION] Was macht die Katze in der Nacht?

Titel: Was macht die Katze in der Nacht? (OT: -/-)
Autor: Katrin Wiehle
Illustrator: Kathrin Wiehle
Übersetzer: -/-
Verlag: Beltz
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 4-6 Jahren
Ausführung: Hardcover, 32 Seiten



Autor und Illustrator:
Katrin Wiehle, geb.1982 in Hannover, studierte in Kiel Kommunikationsdesign. Ein Fulbright Stipendium brachte sie 2008 in die USA, wo sie ihren Master in Illustration erwarb. Seit 2009 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin und pendelt zwischen Deutschland und den USA. Professor Pfeffers tierisches Abenteuer entstand als Abschlussarbeit am Savannah College of Art and Design in Atlanta und ist ihr Bilderbuchdebüt.
Mehr zu Katrin Wiehle findet ihr unter http://www.katrinwiehle.de.


WAS MACHT DIE KATZE IN DER NACHT?

Hat sich nicht jeder Katzenbesitzer schon einmal gefragt, was seine Katze in der Nacht macht?
Tagsüber schläft Katze eigentlich immer. Katze wohnt bei Ludwig. Ludwig steht auf, isst sein Frühstück und geht in die Schule. Was macht Katze: sie schläft. Ludwig spielt gerne im Kinderzimmer mit Autos oder er verkleidet sich als Indianer oder er liest ein Buch. Was macht Katze: sie schläft.
Abends im Bett denkt sich Ludwig, dass Schlafen doch nicht alles sein kann, was seine Katze macht, doch bei diesem Gedanken fallen ihm bereits die Augen zu und Katze fängt an sich zu regen.
Der Junge denkt: das darf's nicht geben,
das Tier verschläft sein ganzes Leben!
Doch Katze, das ist keine Frage,
ist gerne wach - nur nicht am Tage.
Kaum hat sich Ludwig hingelegt,
hat Katze sich ganz sacht geregt.
Nach "Professor Pfeffers tierisches Abenteuer" legt Katrin Wiehle mit "Was macht die Katze in der Nacht?" ihr zweites Bilderbuch vor.
Bereits die Vorsatzseiten lassen das Herz jedes kleinen und großen Katzenfreundes höher schlagen: unzählige Illustrationen von Katze laden den Leser dazu ein, ihre nächtlichen Abenteuer zu erkunden. Bevor die eigentliche Geschichte beginnt, lernt der Leser Katze und ihren Freund Ludwig kennen. Jedem der beiden hat Katrin Wiehle einen Steckbrief gewidmet. Katze schläft gern, pupst oft und mag Ludwig. Ludwig wohnt bei Mama und Papa, popelt manchmal und mag Katze. Anschließend lernt man den typischen Tagesablauf von Ludwig und Katze kennen und danach erfährt man was in der Nacht passiert...
Pssst! Ludwig schläft bereits, als Katze vorsichtig die Augen öffnet und sich auf der Bettdecke reckt und streckt. Sie schleicht durchs Haus und huscht durch die Katzenklappe hinaus in die Dunkelheit. Obwohl Ludwig schon schläft, gibt es auch abends und nachts in dem Dorf, in dem Katze und Ludwig wohnen, noch viel zu entdecken und zu erleben. Katze trifft ihren Freund den Nachbarskater, die beiden gehen gemeinsam essen und anschließend auf eine Party und sehen später in trauter Zweisamkeit hoch oben auf einem Dach dem nahenden Morgen entgegen. Das Bild auf der letzten Doppelseite schließt den Kreis: als Ludwigs Wecker klingelt und er seine Augen aufschlägt, schläft Katze bereits wieder tief und fest. Aber jetzt wissen wir ja, dass Katze sich am Tage von ihren Abenteuern in der Nacht ausruht.
Das Buch hat ein quadratisches Format. Im Mittelpunkt stehen die dörflichen Szenen, auf denen sich jede Menge Details tummeln, die es zu entdecken gilt. Auf jeder Doppelseite beschreibt ein kurzer Zweiteiler in Reimform, was Katze in der Nacht erlebt. Auf den Bildern verstecken sich verrückte Einzelheiten, die nicht nur den kleinen Betrachtern ein breites Schmunzeln entlocken.
Wer schon "Professor Pfeffers tierisches Abenteuer" mochte, wird "Was macht die Katze in der Nacht?" lieben, und Katzenbesitzer sowieso! Das Buch ist eine detailverliebte und zauberhaft umgesetzte Hommage an unsere Stubentiger, die viel mehr erleben als nur an der Matratze ihres Besitzers zu horchen. Und natürlich gibt es neben Katze und Kater auch wieder ganz viele andere Tiere - und einige alte Bekannte - in diesem Buch zu entdecken!

1 Kommentar:

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner