Sonntag, 25. September 2011

[RUND UMS BUCH] Neu in KW38


Diese Woche war zu Rezensierendes in meinem Briefkasten:

Mexikanisch Kochen ganz einfach, Thomasina Miers (RE)

Nur ein Kochbuch neu im Regal, und daraus wurde gestern sogar schon gekocht :) Deshalb auch die Minze links im Bild. Die nichtssagende mittelmäßige Rezension, die es dazu bislang nur auf Amazon gibt, kann man getrost in die Tonne kloppen. Wir haben lange nach einem authentischen (und nachkochbaren) mexikanischen Kochbuch gesucht, und bislang gefällt uns dieses hier richtig gut! Die Rezepte sind zwar nicht alle bebildert, aber sehr gut erklärt, und für einige Sachen braucht man spezielle Zutaten, aber wer ein bisschen Ahnung vom Kochen hat, findet dafür Alternativen - oder im Glossar des Buches eine Menge Internetadressen, wo man Zutaten für die mexikanische Küche bestellen kann. Buen provecho ;)

Kommentare:

  1. Obwohl ich es niemals essen würde, sehen die Hackbällchen doch sehr gut aus! :) Schön, dass das Kochbuch so ein Treffer ist, dann könnt ihr euch das - irgendwann kommende - regnerische Herbstwetter mit mexikanischer Küche erwärmen. :D

    AntwortenLöschen
  2. Ohne die Hackbällchen ist die Soße vegetarisch - und seeehr lecker! Die Häckbällchen könnte dein Mann dann ja alleine essen ;D

    AntwortenLöschen
  3. Aber ich vermute, dass die Hackbällchen schon in der Sauce ziehen müssen, oder? Und dann würde ich sie schon wieder nicht essen können. ;)

    Auf der anderen Seite habe ich auch kein Problem ab und an für meinen Mann Fleisch zu kochen (nur abschmecken ist halt nicht drin *g*) und mich anderweitig zu versorgen. :)

    AntwortenLöschen
  4. Du könntest doch doppelte Sauce zubereiten?

    In der Sauce ziehen die Klösschen eigentlich nur deshalb, weil sie zum Abbacken viel zu locker sind. Mein Mann wollte seine nämlich lieber ein bisschen knusprig angebraten essen, aber das hat nicht wirklich funktioniert.

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, so mache ich das mit der Rotwein-Tomatensauce auch, in die für meinen Mann noch angebratene Hackbällchen kommen. :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss das Rezept für die Sauce bald mal bloggen, vielleicht ist sie gar nicht so viel anders wie dein Rezept, Rotwein war hier ja auch drin.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner