Mittwoch, 6. Juli 2011

[REZENSION] Klink, Vincent - Immer dem Bauch nach: Kulinarische Reisen (Autorenlesung)

Vincent Klink
Immer dem Bauch nach: Kulinarische Reisen, Autorenlesung
Verlag: Audiobuch
Länge: Autorenlesung in Auszügen, 76 Minuten
ISBN-10: 3899644166
ISBN-13: 978-3899644166

Inhalt:
1-2 Die Entenpresse des Tour d'Argent
3-4 Das Auge des Hammels
5 Frühstück im Jemen
6-7 Harry's Bar Venedig
8 So riecht der Norden

Eigene Meinung:
Vincent Klink höchstselbst liest die Auszüge aus seinem Roman "Immer dem Bauch nach: Kulinarische Reisen". Zunächst fand ich seine Intonation gewöhnungsbedürftig, ich habe einige Momente gebraucht, um mich an seine Stimme und das etwas langgezogene Aaa in seiner Aussprache zu gewöhnen, dann habe ich es jedoch sehr genossen, dass er seine Erlebnisse selbst eingelesen hat, denn wenn ein Autor selbst von seinen Leben berichtet, hat das noch einen viel höheren Erzählcharakter als eine Lesung durch einen Sprecher und man fühlt sich beinahe so, als ob der Autor direkt zu einem sprechen würde.
Klinks sehr gehobenes Vokabular wirkt zunächst distanzierend auf den Zuhörer, aber je mehr er zu erzählen weiß und je tiefer man in seine Erlebnisse eintaucht, desto besser passt seine gewählte und feine Sprache zu seinen Erlebnissen in den unterschiedlichsten kulinarischen Regionen und Gourmettempeln dieser Welt. "Immer dem Bauch nach" geht es über Blutente im Tour d'Argent und Hammelaugen in die legendäre Harry's Bar in Venedig bis zu verrotteten Robbenflossen, die der Autor in Grönland probiert. Nach dieser exotischen Auswahl kann man sich schon denken, dass dieses Hörbuch nur bedingt für Vegetarier geeignet ist, und so weist der Autor sogar selbst während der Lesung darauf hin. Wenn Klink aus Höflichkeit die Hammelaugen mit Massen von Pepsi hinunterspült, dann kommt auch der Hörer ins Schlucken und die verrottete Robbenflosse meint man "dank" Klinks ausschmückender Erzählung beinahe riechen zu können, zum Glück lässt der Gestank nach, sobald die CD zu Ende gehört ist und hängt einem nicht wochenlang in der Nase wie dem Autoren nach dem Kontakt mit der stinkenden Flosse an den Fingern.
Die abwechslungsreichen Episoden machen diese Autorenlesung zu einem kurzweiligen Schmankerl. Neben verschiedenen Ländern mit den unterschiedlichsten Delikatessen, vergisst Klink auch nicht neben großen Köchen die hilfreichen Geister der Küche und im Service zu erwähnen und ganz nebenbei lernt man so einiges über die Küchen der Welt: so weiß ich jetzt nicht nur, dass verrottete Robbenflosse eine berühmtberüchtigte Delikatesse in Grönland ist, sondern auch wo und wann die Geburtstunde von Bellini und Carpaccio war. Zudem wird auf die lange Geschichte und Tradition der erwähnten berühmten Restaurants und Bars eingegangen, so dass die Lesung zusammen mit Vincent Klinks gewählter Sprache zeitweise ein wunderbar altmodisches Flair verströmt und er somit seine Zuhörer in die alten Zeiten entführt.
Die Lesung wäre für mich ein perfekter Hörgenuss gewesen, wenn die Auswahl der Kapitel aus dem gleichnamigen Buch nicht so knapp ausgefallen wäre: beinhaltet das Buch aus dem Rowohlt-Verlag 21 Kapitel plus Vorwort, so umfasst die Autorenlesung in Auszügen gerade mal fünf!

Aufmachung des Hörbuchs:
Das Cover ist dasselbe, wie das der im Rowohlt-Verlag erschienenen Buchausgabe.
Auf der Rückseite der Hülle befindet sich eine Kurzbeschreibung des Inhalts und eine kurze Vita des Autors, innen sind drei Rezepte und das Inhaltsverzeichnis der CD abgedruckt.

1 Kommentar:

  1. http://jessl1988.blogspot.com/2011/07/new-award-d.html

    hoffe, du kannst hiermit was anfangen ;)

    klingt ja richtig interessant. hast du das Buch auch dazu gelesen ?

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner