Montag, 4. Juli 2011

[GAST-REZENSION] Tarek, Tom - Rufname Lila

Gast-Rezension von Anika A.
Vielen Dank für deinen Beitrag!

Tom Tarek
Rufname Lila
Verlag: Books on Demand
138 Seiten, Taschenbuch
ISBN-10: 3842338066
ISBN-13: 978-3842338067

Kurzbeschreibung:
Lila, eigentlich eine ganz normale oberbayerische Dorfkatze, ist mit der unfehlbaren Gabe gesegnet, jedes ihrer noch so alltäglichen Abenteuer in einer Katastrophe enden zu lassen. Wo Lila aufkreuzt, da droht die Welt aus den Fugen zu geraten. Nicht einmal die Gesetze von Raum und Zeit scheint sie zu akzeptieren. Der Erzähler, ein Naturwissenschaftler, in dessen Haus Lila Quartier bezogen hat, verzweifelt bald an Lilas Katzenlogik. Denn die führt unweigerlich ins Chaos.

Meine Meinung:
Rufname Lila ist ein kleines (136 Seiten), aber feines Buch, dass ich in die Kategorie "Leichte Unterhaltung" einordnen würde. Es ist in viele kleine Geschichten unterteilt und wirklich angenehm zu lesen, so dass ich es durchaus auch Lesemuffeln empfehlen kann. Ich habe das Buch in einer guten Stunde am Stück durchgelesen.

Was Tom Tarek über das Leben mit der Katastrophenkatze Lila schreibt, trieb mir mehrere Male die Lachtränen in die Augen, da mir vieles so bekannt vorkam. Ich lebe hier ja auch mit einer wahren Katastrophenkatze zusammen. An manchen Stellen war ich aber auch sehr froh, dass meine Hexe an Lila doch nicht ganz herankommt. Allerdings sollte man nicht vergessen zu erwähnen, dass der liebe Autor doch einige Male ein wenig übertreibt (hoffe ich zumindest). ;)

Rufname Lila ist ein Buch, an dem nicht nur Katzenfreunde ihre Freude haben werden, wobei diese wohl auch so manches Mal ihre Vierbeiner darin wiedererkennen werden. Tom Tarek erzählt sehr lustig und so, dass man sich die Katastrophen, die sich im Haus des Naturwissenschaftlers mit tatkräftiger Hilfe von Lila so abspielen, bildlich vorstellen kann.

Alles in allem beweist das Katzenbuch einmal mehr, dass BOD-Bücher nicht per se von schlechter Qualität sein müssen, auch wenn es natürlich Bücher gibt, die mehr durch Fehler als durch Qualität auf sich aufmerksam machen. Rufname Lila gehört jedoch definitiv nicht dazu.

Wenn ihr also noch ein Geschenk sucht oder euch selbst an einem weiteren lustigen Katzenbuch erfreuen möchtet, dann kann ich euch Lila, die Katastrophenkatze wirklich ans Herz legen. Das Buch ist übrigens auch gut als kleiner Trost für Katzenhalter geeignet, die an der Logik ihrer eigenen Katzen so manches Mal verzweifeln. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner