Freitag, 24. Juni 2011

[KATZENTATZEN] Von Katzen... und noch mehr Katzen

Für Katzen ist es viel schöner, wenn statt Buchpost irgendetwas groooßes geliefert wird, jaaa, weil das in so tollen Katzenwohnungen verpackt ist, die man direkt beziehen kann, wenn der überflüssige Inhalt ausgeräumt ist...

... riecht gut...

... so gut, dass Taxi direkt den dümmlichen Gesichtsausdruck von Piper nachahmen musste.


Und nun die Auflösung, was demnächst kuschligwuschligsüßes im Hause Katze Einzug hält...




Fast so weiß wie unsere Streunerin Devil, in Zukunft gibt es also zwei Schmutzfinken im Hause Katze, die ihr schneeweißes Fell auf Kohlenstapeln und anderen "Farbeimern" umfärben können, allerdings ist der kleine Knirps ein Junge, und hört in Anlehnung an die rote Zora auf den Namen "Zorro". Mal gucken, ob er der weiblichen Übermacht in Zukunft Paroli bieten kann.

Kommentare:

  1. Ah, da ist ja der Zorro! Ihr werdet sicher alle eine schöne Zeit haben!

    AntwortenLöschen
  2. Bis er bei uns einzieht vergehen aber noch einige Wochen, diesen Sonntag wird er gerade mal eine Woche alt.

    AntwortenLöschen
  3. Das dachte ich mir, er passt ja noch auf die Handfläche :D

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie süß! Meine beiden sind auch immer ganz wild auf Verpackungen ;) LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen
  5. @Natira Wobei es schon erstaunlich ist, wie viel so kleine Katzen innerhalb von 5 Tagen wachsen. Nach der Geburt hätte man wahrscheinlich alle 4 in eine Hand nehmen können.

    @Katarina Richtig lustig wurde es, als sich Taxi vor einem größeren Karton mit Piper in ebendiesem Karton durch das Loch im Deckel bekämpft haben, aber da hatte ich leider keinen Fotoapparat griffbereit ;)

    AntwortenLöschen
  6. Owww, wie süß. Da hätte ich doch auch mal wieder Lust auf Katzenbabies (wann hab ich die nicht?!). Sehr süß! Vor allem ein roter Kater! Ich will auch!

    Ich bin sicher, er wird lernen sich durchzusetzen. Musste unser Kater damals auch und hat das, denke ich, ganz gut in den Griff bekommen. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @Ami Jaaa, am liebsten würde ich immer Katzenbabies adoptieren, wenn jemand in der Bekanntschaft welche hat :D Einen roten Kater hatte ich glaube ich seit fast 30 Jahren nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  8. Wie wärs: Du nimmst die Kleinteile, ich krieg die Mama? :D
    Ich find ja Kätzchen so unglaublich niedlich, aber nochmal welche zu haben, das würden meine Nerven nicht ertragen. Meine hier waren echt anstrengend als Kleinchen...

    Lg

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, unsere durften heute auch erst einmal im Karton sitzen. :D Deine Bande ist bezaubernd. :)

    Und Zorro ist ganz besonders niedlich! Bei solchen Bildern juckt bei mir auch immer die Kittenlust, aber seit Shandy gab es bei uns nur noch "erwachsene" Second-Hand-Katzen (die sind ja noch schlechter vermittelbar als die kleinen ;)). Ich bin mir sicher, dass der Süße mit seinem Charme die Mädels um die Pfote wickeln wird! Und so gut, wie er sich bei der Mama platziert hat, dann weiß er sich auch durchzusetzen. :D

    AntwortenLöschen
  10. Gott sind die niedlich! Unser Kater wurde ja vor kurzem überfahren! :(
    Aber bald werden auch wir uns wieder zwei Fellnasen ins Haus holen!

    LG Soli

    AntwortenLöschen
  11. @Claudia Ich glaube, da spielt meine Freundin nicht mit :D Meine Nerven müssen eh noch einiges an Belastung wegen meiner Tochter ertragen, da läuft die Babykatze so nebenbei mit *g* Und da ich mir fest vorgenommen habe, in Zukunft weniger Krusch anzusammeln und den vorhandenen auszusortieren, geht *daumendrück* hoffentlich nicht so viel zu Bruch.

    @Winterkatze Bei uns ist nur Piper "Second-Hand", obwohl sie gar nicht mal so alt war (und ihre Schwester, die aber leider vor ein paar Jahren überfahren wurde), halbes bis dreiviertel Jahr, als wir sie bekommen haben. Aber gerade das war das Problem für den Besitzer. Die beiden Katzen haben ihm zuviel Unfug gemacht, und deshalb wollte er sie nicht mehr :( Es ist ja auch sooo untypisch für Katzenbabys Regale und Fensterbänke abzuräumen *grmpf*

    @Solitary Ooooh :´( Das hatte ich gar nicht mitbekommen. Leider kann mir das auch immer mal wieder passieren. Pipers Schwester hat gerne gestreunt und ist überfahrne worden und Devil ist im Sommer viel mehr unterwegs als Zuhause, aber bisher *toitoitoi* ist nicht allzu viel passiert, außer, dass sie sich bei einer Tour mal an einem Metallzaun o.ä. die Seite aufgerissen hat. Das wurde genäht und ist problemlos verheilt.

    AntwortenLöschen
  12. @Anette: Die süßen kleinen finden in der Regel einfach schneller ein Zuhause und so haben wir uns inzwischen auf "Second Hand" spezialisiert. Unsere beiden Maine-Coon-Kater gehörten mit ihren sechs Jahren der Beschreibung nach auch zu den Schwervermittelbaren, vor allem, da Logan ja angeblich so unglaublich aggressiv sein sollte.

    Umso schöner ist es dann, wenn man sieht, dass so ein gestandener Charakterkater sich so wunderbar entwickelt ... :)

    Leute, die überrascht sind, weil ihre jungen Katzen sich austoben, würde ich am liebsten solange schütteln, bis sich ihr Verstand mal einschaltet! Aber es gibt ja auch genügend Leute, die nicht damit fertig werden, dass ihre Katzen nach vielen langen Jahren auf einmal im Alter "undicht" werden und die dann abgeben. Ich werde es nie verstehen!

    AntwortenLöschen
  13. Eine "undichte" Katze hatten wir auch schon, und die war nicht mal sehr alt, hatte aber vermutlich trockene Bauchwassersucht, genau wurde das nie festgestellt, und ist mit 5 Jahren gestorben. Dazu noch Buffy, die gerne mal den Teppich vollkotzt, weil sie zu schnell gefressen hat oder ihr ausgelecktes Zottelfell loswerden muss, und generell toben sich unsere Damen gerne krallentechnisch an der Couch aus *grmpf* Aber es sind nunmal keine Dekokatzen aus Porzellan, und wer Tiere oder Kinder hat, sollte sein Herz nicht (zu sehr) an Materielles hängen.

    AntwortenLöschen
  14. Da hast du recht, die jüngeren Katzen kann es auch schnell treffen. Aber bei älteren Tieren, mit denen man schon ein Jahrzehnt verbracht hat, kann ich diese schnelle Trennung noch weniger verstehen. Und ja, es sind Lebewesen und sie hinterlassen ihre Spuren im Haushalt!

    Ist es nicht schön? :)

    AntwortenLöschen
  15. Ja, das ist es, vor allem, weil die lustigen und schönen Erlebnisse überwiegen, und manchmal sind ja auch Vorfälle, bei denen was zu Bruch geht lustig :D Ansonsten... kurz geärgert, schnell vergessen. Bei vielen Sachen weiß ich schon gar nicht mehr, was hier mal gestanden hat und kaputt gegangen ist.

    AntwortenLöschen
  16. Die Katzen hingegen, die irgendwann mal Teil der Familie waren, vergiss man nie. :)

    AntwortenLöschen
  17. Hach, diese Katzenmomente! Ich hab auch viel zu selten den Fotoapparat parat. Manche Dinge muss man einfach nur erleben und erinnern ;)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner