Sonntag, 22. Mai 2011

[RUND UMS BUCH] Neu in KW20


Diese Woche war Gekauftes und Getauschtes in meinem Briefkasten:

100 bezaubernde Häkel-Minis, Kamuran Simsek (GK)
Die Sturmkönige 2: Wunschkrieg, Kai Meyer (GT)
Stricken kinderleicht, Kathja Herrenknecht (GK)

"Stricken kinderleicht" habe ich mir ersteigert, nachdem mir mein Flohmarktschnäppchen "Häkeln kinderleicht" so gut gefallen hat. Bei Tauschticket bin ich auch mal wieder fündig geworden, bevor meine Tauschtickets dort alle Staub ansetzen und die Häkel-Minis waren ein Frustkauf am Freitag im Frankfurter Hugendubel, wo zufällig gerade eine kostenlose Lesung von Nele Neuhaus stattfand, aber irgendwie hatte ich am Freitag keinen Kopf für sowas...
Und bevor hier alle Kreativbücher ein trauriges Regaldasein fristen müssen, habe ich endlich einen Nähkurs in Frankfurt für mich gefunden, der inhaltlich und zeitlich für mich in Frage kommt, jetzt warte ich ungeduldig auf Terminvorschläge per Mail... *hibbel*
Im Gegensatz zu vor zwei Wochen kann man die Bücher jetzt richtig gut zwischen den Tomatenpflanzen verschwinden lassen. Hoffentlich wachsen die Tomaten genauso gut wie die Blätter ;D An allem anderen : Erdbeeren, Stachelbeeren und Co. wächst nämlich viel Grün aber leider wenig Essbares :(

Kommentare:

  1. Oh, ein Näkurs. Klasse! Ich bin gespannt wie es dir gefällt und was du alles lernst und mir dann beibringen kannst :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, alleine bekomme ich leider den Ar... Bobbes nicht hoch ;D Das Konzept hört sich prima an und ich hoffe nach dem Kurs habe ich genug Motivation (und Grundlagen), um alleine weiterzumachen:
    http://www.naehcafe-seidenfaden.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt interessant, ich hoffe, du berichtest dann über den Kurs, Anette?

    AntwortenLöschen
  4. @Julia Mach ich ;) Wenn ich kreativ werde, berichte ich außerdem von meinen Erfolgen bzgl. Nacharbeiten von Vorlagen aus Büchern, es gibt (fast) nichts, was ich nicht rezensiere :D

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja witzig. So etwas ähnliches habe ich neulich auch gefunden: http://www.naehraum.de/

    LG

    AntwortenLöschen
  6. @Ailis Nach dem Kurs habe ich dann hoffentlich so viel gelernt, dass ich dich unterrichten kann *ggg* Zuerst hatte ich mich bei der VHS umgesehen, aber da war leider kein passendes Angebot für mich dabei.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kurs klingt wirklich gut, ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei!

    Dein regelmäßiges Schreiben über das Nähe hat mich übrigens daran erinnert, dass ich ja vor einiger Zeit die Nähmaschine meiner Schwiegermutter überlassen bekam - und bislang immer noch keinen Blick drauf geworfen habe. Irgendwie geht es mit der Hand bislang immer noch schneller. :D

    AntwortenLöschen
  8. Hier steht eine geerbte Tanten-Nähmaschine ;) Und nachdem ich schon sooo lange die tollen Sachen bewundere, die man aus Stoff herstellen kann: Täschchen, Buchhüllen usw. habe ich ja schon lange mit dem Gedanken gespielt mich selbst mal an diesem Hobby zu versuchen. Bisher habe ich noch kein einziges Mal an einer Maschine gesessen und das letzte Mal mit Hand genäht... mmmh... ist auch schon einige Jahre her. Und da ich immer sehr ambitioniert bin, aber meine Pläne selten in die Tat umsetze (wenn mir keiner in den Hintern tritt *g*) - dachte ich: ohne Kurs wird das nix ;D

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die Motivation kann ich durchaus verstehen - und so eine geerbte Maschine soll ja auch mal ihren Nutzen haben. :D

    Ich nähe Patchworkdecken mit der Hand - alle paar Jahre eine, weil ich irgendwie nie die richtige Umgebung habe, um damit richtig anzufangen. Aber mit der Hand finde ich irgendwie netter, allein schon weil das Maschinengeratter wegfällt. Dauert dafür aber auch endlos. *g*

    AntwortenLöschen
  10. Wooow... ich ziehe meinen nichtvorhandenen Hut vor dir! Vor solchen Fizzelarbeiten wie Patchwork habe ich soviel Respekt, dass ich noch niemals nicht mit dem Gedanken gespielt habe so etwas selbst zu machen. Ich muss mir Sachen suchen, die in absehbarer Zeit zu bewerkstelligen sind, sonst vergammeln die irgendwann angefangen und niemals zu Ende gebracht in einer Ecke ;D

    AntwortenLöschen
  11. Oh, so fitzelig ist es gar nicht, wenn man anfangs mit größeren Teilen arbeitet. Meine erste Decke war zur Geburt meines Neffen geplant - zum ersten Geburtstag hatte er sie dann. ;)

    Ich bekomme solche Großprojekte schnell fertig, wenn ich erst einmal alles vorbereitet habe, so dass ich nur noch nähen muss. Aber das Stoffzuschneiden kann sich Monate hinziehen, weil ich keine Lust habe dafür einen Tisch ausreichend freizuschaufeln ... ;)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner