Mittwoch, 4. Mai 2011

[GEWINNSPIEL] Gast-Rezensent(en) gesucht für Bücher rund um Katzen

Da ich schon lange nicht mehr alle Bücher nach dem Lesen behalten kann und mir beim Aussortieren heute gleich drei Bücher zum Thema Katzen in die Hände gefallen sind, habe ich mich statt zu einer Bücherspende an die Bücherei mal wieder für ein Gast-Rezensenten-Gewinnspiel entschieden.
Alle drei Bücher haben mir gut gefallen, obwohl sie von der Thematik grundverschieden sind. Zur Auswahl stehen ein hübscher kleiner Gedichtband, ein lustiger Ratgeber und eine Sammlung von Kurzgeschichten.
Jeder, der Interesse an einem oder mehreren der Bücher zur Rezension hat, kann sich in den Kommentaren mit Nennung der Titel bewerben. Als kleine Zusatzaufgabe möchte ich von euch nur wissen, wie eure Katzen heißen, wie ihr eure Katzen nennen würdet oder was der lustigste oder ausgefallenste Katzenname war, den ihr jemals gehört habt.
Die Bücher sind alle keine Schwarten, sondern lockerleichte Lektüre für Zwischendurch. Zeit für die Gast-Rezension gebe ich bis zum 30.06., Bewerbungsschluss ist der 20.05. Nachdem die Gast-Rezension hier veröffentlicht wurde, könnt ihr sie selbstverständlich auch auf eurem Blog, auf Foren und Verkaufsseiten veröffentlichen.

Und das sind die Bücher, um die es geht:


Die poetische Katze (Gedichte)


Nina Puri - Katze-Deutsch/Deutsch-Katze (lustiger Ratgeber)


Tom Tarek - Rufname Lila (Kurzgeschichten)

Zu "Die poetische Katze" und "Katze-Deutsch/Deutsch-Katze" könnt ihr auf meiner Rezensionsseite bereits Rezensionen finden, die ausstehende Rezension zu "Rufname Lila" folgt in den nächsten Tagen.
Alle Bücher wurden bereits gelesen, können Gebrauchsspuren haben und stammen aus einem Katzenhaushalt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich für alle drei Bücher ein neuer Besitzer und Leser findet :)

Kommentare:

  1. Hm, ich hatte grad eben schon mal was gepostet aber der PC wollte nicht so wie ich. Falls mein Kommentar hier jetzt zweimal steht, entschuldige ich mich schon mal dafür^^

    Find ich eine sehr schöne Idee von dir und als alter Katzenliebhaber bin ich da natürlich sofort dabei! Ich selbst darf einen 14-jährigen Kater namens Chico meinen Mitbewohner nennen, der zwar ab und zu leicht diktatorische Züge zeigt und dessen Stolz den Umfang eines Sonnensystems umfasst, der aber trotzdem der tollste Kater der Welt ist! (was vermutlich jeder Katzenbesitzer von seinem Liebling behauptet...^^)
    Mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne Katze eigentlich gar nicht mehr vorstellen und da ich ja nicht ewig bei meinen Eltern wohnen werde, weiß ich schon jetzt, dass ich mir spätestens in ein paar Jahren wieder einen Kater anschaffen werde - denn ohne geht eigentlich gar nicht!
    Trotzdem wird Chico immer mein persönlicher Lieblingstyrann bleiben!
    So, das war der einfache Teil, nun kommt die schwierige Frage nach dem Wunschtitel. Ich muss gestehen, ich bin da offen für alles, weil sich alle interessant anhören, wie ich finde.

    Liebe Grüße von muselmu und Chico :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das ist aber eine schöne Idee :)

    Bei mir leben auch zwei Katzen; Mozart und Amy. Aus Mozart sollte eigentlich ein Elvis werden, es ist jedoch sein Zuchtname und irgendwie haben wir uns so daran gewöhnt, dass es bei Mozart geblieben ist. Amy ist eine Ableitung und verweiblichung von Amadeus, das hat uns als passendes Gegenstück ganz gut gefallen.

    Elvis gefällt mir immer noch gut, aber mit Mozart ist es ja auch musikalisch geblieben :)

    Ich kannte mal einen Kater namens Schnitzel. Das fand ich ganz lustig, obwohl ich mein eigenes Tier nicht so nennen würde.

    Von den Büchern würde mich am meisten
    Nina Puri - Katze-Deutsch/Deutsch-Katze interessieren.

    Liebe Grüße,
    Jai

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katze mit Buch,

    ich bin eher durch Zufall auf dein Blog gestoßen und würde mich über die Chance einer Gastrezension sehr freuen.

    Mein felliger Schatten trägt den Namen Madame Hexe, daneben leben hier noch Keks & Krümel, Frau Bommel, Minka, Leo, Sandy, Lucy, Sammy und Cleo, also eine ziemlich bunte Runde. :-)

    Gelesen habe ich noch keines der Bücher und würde mich besonders für "Rufname Lila" oder auch den Langenscheidt interessieren.

    lg

    Anika

    AntwortenLöschen
  4. Da ich ein großer Katzenfan bin, mache ich bei diesem katzischen Gewinnspiel gerne mit. *Grins* Mein Katze heißt Lucy und hat am 01.05.2011 ihren 7. Geburtstag gefeiert. Katzen hatte ich schon immer und das wird wohl auch in Zukunft so bleiben.

    Selbst mein Bruder hat sich vor kurzem wieder einen kleinen Kater angeschaft, der auf den süßen Namen Romeo hört. *grins*

    Als Buch zum rezensieren, würde ich gerne das Buch "Katze - Deutsch, Deutsch - Katze" wählen, da ich gerne meine Katze besser verstehen möchte, wenn sie sich mit mir unterhält. *Grins*

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Da ja Katzen meine Lieblinge sind, wage ich hier mein Glück.



    Mein Dicker ist zwar schon ein älteres Semester, aber er kann einen besonders quälen:)

    Sein Name ist Mopsi, seine Zuneigung und Liebe ist mir an manchen streßreichen Tagen eine Wonne.


    Interessiert wäre ich an Katze-Deutsch, Deutsch-Katze, aber auch eines der anderen Bücher wären toll.

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhhh, Katzenbücher! Was wär ich für ein Frauchen, wenn ich nicht gleich mein Glück versuchen würde?! *g*

    Also, meine drei schwarzen Damen heißen Dicke, Wölfchen und Guenhvywar (kurz Gueni). Mein liebstes altes Dämchen daheim heißt Lady. Die Mama der drei schwarzen Tigers hieß Liu, ihre Tochter mit der gleichen Färbung, die jetzt bei den Nachbarn wohnt Juney (von Liu junior).
    Man sagte mir, dass grad die schwarzen schon sehr ungewöhnliche Namen haben - gerade für Katzen. Gueni kommt natürlich von meinem Lieblingspanther aus den Vergessenen Reichen von Salvatore. Ich MUSSTE doch eine Katze so nennen!
    Unser verstorbener Kater hieß ganz einfallsreich Mikesch. Passte irgendwie zu diesem (O-Ton mein Freund) "Soziopathen-Kater".
    Ich hätte (irgendwann) gerne noch einen roten Kater. Wie ich den nennen würde, weiß ich noch nicht. Das kommt ganz auf's Wesen an. Doch mein Freund hat einen Namen: Garfield. *tsk*

    Ich finde die komischsten Katzennamen immer noch zum einen diese "Adelstitel" der Rassekatzen (teilweise total übertrieben!*) und diese typischen, wie "Muschi", "Mohrle".
    (*) Der Kater meiner Freundin hieß irgendwas "von und zu...". Sehr seltsam.

    AntwortenLöschen
  7. Huch, Anette, das sehe ich ja jetzt erst. Ist klar, dass kein Weg daran vorbei führt, dass ich mich auf diese Bücher bewerbe, oder?
    Grad, wo mir just in diesem Moment der Fuß einschläft, weil 6Kilo Pelz es sich darauf gemütlich gemacht haben ^^

    Meine Katzen heißen im Übrigen (Captain)Hook und (Tiger)Lilly oder auch Dickie und Mäuschen.
    Captain Hook und Tigerlilly als offizielle Namen (für Arztbesuche und Tasso ;) ) Hook und Lilly, wenn ich VON ihnen spreche und Dickie und Mäuschen (und sämtliche möglichen und unmöglichen Verniedlichungen), wenn ich MIT ihnen spreche.

    Ich hab eine Weile ernsthaft darüber nachgedacht, einen weiteren (ganz bestimmten) schwarzen Kater mit Knickohr aufzunehmen, aber der brauchte leider Freigang und hat mittlerweile GsD ein tolles Zuhause gefunden. Aber der hätte bei mir Don Hering geheißen ^^

    Öhm... und bevor ich mich noch weiter um Kopf und Kragen rede, sprechen wir kurz über die Bücher ;)
    Ich finde alle 3 interessant, aber am liebsten hätte ich "Die poetische Katze", einfach aus dem Grund heraus, dass ich schon gern mal wieder gerne (!) Geedichte lesen würde und da kommt ein thematisch so tolles Buch natürlich gerade recht ;)

    Lg

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich sehr über euer Interesse und eure Kommentare :) Besonders das Schnitzel hat mir einen Lacher entlockt und mich direkt an meine "Jugendsünde" Kater Sixpack erinnert ;D Aber auch alle anderen Namen finde ich sehr fantasievoll und schön und am liebsten hätte man hundert Katzen, um sich allein namenstechnisch auszutoben :D Aber meine 4 (drei Tiger und eine Glückskatze) stellen schon genug auf den Kopf ;) Aber unverhofft kommt oft... Der jüngste Spross Taxi ist letztes Jahr relativ überraschend zu uns gestoßen.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner