Montag, 11. April 2011

[NEWS] Wiesbadener Lesecafé öffnet seine Pforten

Via Facebook bin ich heute auf die Internetseite vom Wiesbadener Lesecafé gestoßen.
Die Idee eine monatliche Leserunde zu veranstalten, stammt von der begeisterten Hobbyautorin Juliane Seidel, den passenden Rahmen für die Veranstaltungen hat sie im Café Anderswo von Ina Dressel gefunden.
Autoren erhalten dort die Gelegenheit ihre Bücher in gemütlichem Kreis vorzustellen und anschließend Fragen zu beantworten.
Nähere Informationen können der Webseite des Lesecafés entnommen werden.

Das Programm des ersten Lesecafés am 16. April 2011, ab 19 Uhr:
Sarah Lukas liest aus ihren aktuellen Engelsromanen "Der Kuss des Engels" (Piper) und "Der Kuss des Jägers" (Piper), Ulrich Burger stellt die Anthologie "Die Köche - Bis(s) zum Mittagessen" vor.

Besonders die Vorstellung von "Die Köche - Bis(s) zum Mittagessen" hätte mich interessiert, da wir aus diesem Buch Rezepte nachgekocht haben und ich es anschließend rezensiert habe, aber da ich momentan viel Stress auf der Arbeit habe und meine Rezensionen darunter bereits leiden, gönne ich mir diese Woche nur die Nikolaus-Heidelbach-Ausstellung und hoffe auf interessante Folgetermine im Wiesbadener Lesecafé, denn ich finde die Idee ausgesprochen reizvoll und der Eintritt ist übrigens frei ;)

Ich werde das Programm im Auge behalten und interessante Termine rechtzeitig vorstellen, vielleicht schließt sich ja mal jemand einem Termin an ;) Zusammen machen Veranstaltungen einfach mehr Spaß, reicht ja schon, dass ich mir am Donnerstag die Märchenbilder alleine angucken gehe, aber der Termin liegt so blöd abends unter der Woche, dass ich ihn auch nur deshalb wahrnehmen kann, weil das Bücherhaus Jansen in Rüsselsheim quasi auf meinem Heimweg von der Arbeit liegt.

Kommentare:

  1. Jippie, ich glaube da gehe ich hin :)

    AntwortenLöschen
  2. Kannst ja im Anschluss berichten, wie es war ;) Mir wird es am Wochenende leider zuviel, vor allem, weil ich ja mit meiner Tochter am Samstag auf den Flohmarkt und evtl. noch ins Kino (Winnie Puuh) gehen will.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den tollen Tipp, liebe Anette, endlich mal was, was auf meinem Nachhauseweg liegt :c)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mich noch gar nicht schlau gemacht, wo das Café genau liegt, weil´s bei mir ja diesen Samstag leider terminlich nicht passt, aber vielleicht finden wir ja mal eine Veranstaltung, die uns beide interessiert und wo wir zusammen hingehen können :)

    AntwortenLöschen
  5. So ein Lesecafé ist schon was tolles, hier zu Haus hab ich noch nix vergleichbares gefunden - Schade. LG :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Lesecafé würde ich sofort gegen Edinburgh eintauschen - dafür hast du das tolle Kulturfestival Ende August direkt vor der Nase, da bin ich schon ein bisschen neidisch ;D Aber wenn meine Tochter ein bisschen größer ist, wird auf jeden Fall ein Edinburgh-Urlaub zu der Zeit eingeplant.

    AntwortenLöschen
  7. Ach das ist eine tolle Idee, aber ich wohne soooooo weit weg und hier bei uns gibt es so was nicht. Ich wüßte es jedenfalls nicht.
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  8. Manchmal stößt man aber auch nur zufällig auf solche Sachen. Ich habe schon einige Veranstaltungsorte für Lesungen in Wiesbaden und Frankfurt entdeckt, die bereits seit Jahren bestehen, und die ich einfach nicht kannte.

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Werbung für das Lesecafé ;) Freue mich, dass auch andere Seiten darüber berichten... alleridngs stimmt die Einleitung nicht ganz. Die Hobbyautorin (ich, Juliane Seidel) und die Besitzerin des Café Anderswo (Ina Dressel) sind zwei völlig verschiedene Leute. Uns trennen gut 30 Jahre und auch wenn wir einige Gemeinsamkeiten haben, gehen unsere Interessen doch ein wenig auseinander ;)

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Hinweis, ich werde den Artikel entsprechend überarbeiten :)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner