Dienstag, 29. März 2011

[TTT] Top Ten Tuesday #7


Zeit für den Top Ten Tuesday von Alice im Bücherland.
Das Thema diese Woche:

Die 10 besten Literaturverfilmungen

Bevor ich zu meiner Liste komme, möchte ich außer Konkurrenz zwei Reihen und etwas erwähnen, was einen Großteil meiner Kindheitserinnerungen ausmacht, was Fernsehen angeht.
Zwei großartige Verfilmungen sind in meinen Augen die Harry Potter Reihe und der Herr der Ringe. Gerade bei der Herr der Ringe hätte ich nie für möglich gehalten, dass die Bücher so hervorragend verfilmt werden und den Büchern gerecht werden können.
Nun zu meiner liebsten Kindheitsfernseherinnerung, bei der sich einige fragen werden: "Häh, Literaturverfilmung?" Aber Tatsache ist, dass fast alle Serien der Augsburger Puppenkiste auf Buchvorlagen beruhen und meine liebsten sind "Katze mit Hut" (ach neee) von Simon und Desi Ruge und "Der liebe Herr Teufel" von Christine Nöstlinger.
Aber genug geschwafelt, ich komme jetzt endlich zu meiner Liste ;)

1. Vom Winde verweht

Bei den schönsten Liebesromanen habe ich diesen Klassiker glatt unter den Tisch fallen lassen, dafür findet er jetzt ein Plätzchen unter meinen besten Literaturverfilmungen.

2. Die drei Musketiere

Nach der Lektüre von "Der Lilienpakt" und dem Gespräch mit der begeisterten Corina Bomann habe ich mir meine Lieblings-Musketier-Verfilmung gerade erst kürzlich auf DVD angeschafft ;)

3. Sinn und Sinnlichkeit (Verstand und Gefühl)

Neben "Sinn und Sinnlichkeit" finde ich auch "Emma" eine sehr gelungene Jane Austen Adaption. Wie man an der Auswahl sieht, mag ich Kinoverfilmungen in der Regel lieber als Fernseh-Adaptionen und BBC-Serien.


4. Viel Lärm um nichts

Auch hier möchte ich noch eine zweite Verfilmung eines Stückes von William Shakespeare erwähnen und zwar "Romeo und Julia" in der Version von Baz Luhrmann, die im Gegensatz zu der sehr klassischen Verfilmung von "Viel Lärm um nichts" modern adaptiert ist.


5. Krabat (Zeichentrick)

Ich finde die Krabat-Realverfilmung zwar gelungen, aber an der Zeichentrickversion hängen einfach zu viele Erinnerungen, als das der aktuellere Film "meinen" Zeichentrickfilm von der Liste schubsen könnte, genauso geht es mir übrigens mit "Narnia" (Zeichentrick).
UPDATE: Ich schäme mich in Grund und Boden, dass ich in meiner Liste "Das letzte Einhorn" vergessen habe, für mich einer der schönsten Zeichentrickfilme (und Literaturverfilmungen) überhaupt - ich stell mich jetzt in die Ecke...


6. Das Boot

Neben "Das Boot" stinkt sogar ein "Jagd auf roter Oktober" ganz schön ab. Eigentlich kein Wunder das ich Angst vor offenen Gewässern habe, nachdem was ich mir so alles im Kindesalter im Fernsehen angeguckt habe (z.B. "Höllenfahrt der Poseidon", danach vertraut man auch keinem Schiff mehr), zum Glück bin ich wenigstens nicht klaustrophobisch geworden ;)

7. Ronja Räubertochter

Die Verfilmungen der Astrid Lindgren Bücher finde ich generell sehr gelungen, neben "Ronja Räubertochter" finde ich besonders noch "Mio, mein Mio" und "Die Brüder Löwenherz" erwähnenswert.

8. Eine für vier

Nicht ganz so überzeugend wie die (eigentlich vier) Buchvorlagen, aber trotzdem zwei sehr schöne Sommerfilme rund um Freundschaft, Probleme und die erste Liebe und beim ersten Film musste ich ganz arg heulen, was ich mir beim Buch gerade noch so verkneifen konnte *schnief*.

9. Der Sternwanderer

Kaum zu glauben, aber "Der Sternwanderer" ist für mich einer der seltenen Fälle, bei denen die Verfilmung das Buch überflügelt hat. So ein Kandidat ist für mich auch "Stand by me - Das Geheimnis eines Sommers", die Verfilmung von Stephen Kings Novelle "Die Leiche". Überhaupt gibt es gerade von Kings Büchern einige sehr gelungene Verfilmungen.

10. Grüne Tomaten

Einfach nur schööön... und mit großartigen Schauspielerinnen besetzt.

Wenn ich gleich in den anderen Listen stöbere entdecke ich bestimmt noch zig Literaturverfilmungen, die ich auch gerne mag, aber nächste Woche wird meine Liste nicht ganz so vollgestopft, mir schweben zwar bereits einige Kandidaten vor, aber ob ich die 10 voll kriege, wenn das Thema folgendermaßen lautet:

Das Thema für Dienstag, den 05.04.2011 heißt:
Die 10 schlechtesten Literaturverfilmungen

Kommentare:

  1. Schöne Liste - für mich wären auf jeden Fall "Das letzte Einhorn", "Bittersüße Schokolade" und "The Beach" mit dabei.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste es doch, es vergehen kaum ein paar Minuten und ich werde mit der Nase auf zig andere Lieblings-Literaturverfilmungen gestoßen: "Das letzte Einhorn" hätte eigentlich auch auf meine Liste gehört *grummel* Und auf einem anderen Blog habe ich "Das Parfum" gesehen, die Verfilmung finde ich ebenfalls sehr gelungen, auch wenn sie bei mir nicht zwingend in die Top Ten gehört.

    AntwortenLöschen
  3. ich finde es auch immer etwas schwer, weil ich oft den Film kenne das Buch aber nicht bzw. umgekehrt und dann kann man das auch nicht beurteilen.

    aber deine Liste ist sehr schön. Narnia hätte ich auch bei mir noch drauf setzen können.

    AntwortenLöschen
  4. Die Grünen Tomaten habe ich in meiner Liste glatt vergessen, Buch und Film sind wunderbar. Das letzte Einhorn wird wohl nächste Woche auf meine Liste kommen...ich finde das Buch sehr schön, aber ich finde, dass die Verfilmung nicht ganz das Flair des Buches wiedergibt.
    Aber die Meinungen sind verschieden und das ist auch gut so.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn wir alle immer der gleichen Meinung wären, wäre der TTT ganz schön langweilig ;)
    Umgekehrt habe ich schon fast alle Kandidaten für meine schlechtesten Literaturverfilmungen in den heutigen Best-Of entdecken können, schon ulkig, wie extrem die Meinungen teilweise auseinandergehen. Hängt evtl. auch vom Alter ab, wann man die Filme gesehen hat, oder ob man davor oder danach das Buch gelesen hat.

    AntwortenLöschen
  6. Ronja Räubertochter ist toll. Daran kann ich mich noch aus meiner Kindheit erinnern :) Die Gnome im Wald sind sooo süß. LG :)

    AntwortenLöschen
  7. Hi hi...bei mir ist "Michel" mit auf der Liste :)
    Schöne Liste hast du da zusammengestellt :)
    Die Augsburger Puppenkiste hab ich als Kind auch sehr geliebt und "Die Drei Musketiere" hab ich bei mir leider vergessen, dabei hab ich glaube ich alle Musketierfilme gesehen.

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  8. Romeo & Julia ist super. Den mag ich auch total! Oh und "Der Sternwanderer", super!!

    AntwortenLöschen
  9. @KatarinaLiest "Wüso dünn blüß?" ;D Aber neben den süßen Gnomen tauchen da auch richtig schön gruselige Figuren in der Geschichte auf.

    @Nanni Augsburger Puppenkiste und Astrid Lindgren habe ich mir mittlerweile fast komplett auf DVD zugelegt, ich hoffe meine Tochter mag die Sachen später auch mal gerne, damit ich nicht immer alleine gucken muss ;)

    @AnLi So geht es mir jede Woche - oooh... aaah... das hätte auch noch auf meine Liste gehört :D

    AntwortenLöschen
  10. Ronja Räubertochter gucken wir ganz oft, meine Tochter liebt Astrid Lindgren.

    Das Hörbuch ist übrigens heute angekommen. Danke schön.

    LG

    Conny

    AntwortenLöschen
  11. @Conny Ich hoffe, die zerschrammelte Hülle stört dich nicht so arg, ich hatte alles zusammen mit meiner Kamera in einer Tasche und CD-Hülle und Kamera haben sich wohl nicht so dolle vertragen, sorry :( Viel Spaß beim Hören!

    AntwortenLöschen
  12. Oh "Eine für vier" fand ich auch ganz toll..Ich wusste gar nicht, dass die Filme auf Büchern basieren.
    Eine schöne Liste hast du da..
    Lg Jana

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Buchverfilmungen gibt es eigentlich wirklich nur selten... Vielleicht würde ich die Harry Potter Reihe dazu zählen. Aber eine Top Ten Liste bekäme ich nie und nimmer hin! - Höchstens mit Verfilmungen, deren Bücher ich nicht gelesen habe.

    AntwortenLöschen
  14. @KMB: Ja, diese fliegenden Viecher, vor denen hab ich mich ganz schön gefürchtet als Kind... LG :)

    AntwortenLöschen
  15. Manchmal ist es gar nicht so leicht zehn Bücher zu finden und dann wieder stellt sich (vor allem im Nachhinein) herraus, dass man noch viel mehr hätte nennen können ...
    (das nur mal allgemein festgestellt)

    AntwortenLöschen
  16. @Jana Ann Brashares schreibt ganz toll, wenn dir mal der Lesestoff ausgehen sollte *ggg* kann ich dir wärmstens empfehlen "Eine für 4" auch in Buchform zu genießen.

    @Pero Ich finde schon, dass es gelungene Verfilmungen gibt, natürlich müssen immer Abstriche gegenüber dem Buch hingenommen werden, das ist klar. Aber ich freu mich trotzdem schon auf die Verrisse in der Liste der kommenden Woche :D Wobei ich meine als schlecht empfundenen Literaturverfilmungen schon zu Hauf in der Liste der besten entdeckt habe *ggg*

    @Katarina Die fand ich auch am Gruseligsten, wobei ich den Dunkeltrollen oder Gnomen, die Nachts aus allen Ecken des Waldes kamen auch nicht begegnen wollte.

    @Martin Ich mache mir ja schon die ganze Woche über gegangen, was in meine nächste Liste kommt, und trotzdem: jedesmal KURZ nachdem ich meinen TTT online gestellt habe, fallen mir zig Bücher/Filme/Lesezeichen etc. ein, die ich noch lieber genannt hätte *grummel*

    AntwortenLöschen
  17. Args... ich stöbere nach schlechten Literaturverfilmungen, und finde dabei noch mehr GUTE (Clockwork Orange, Der Name der Rose) und trotzdem könnte ich drauf wetten: nächste Woche geht meine Liste online und DANACH fallen mir zig schlechte Verfilmungen ein...

    AntwortenLöschen
  18. Ohja ich liebe den Sternwanderer :) und Sinn und Sinnlichkeit, das habe ich schon total oft gesehen. :)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner