Sonntag, 23. Januar 2011

[REZENSION] Loe, Erlend - Ich bring mich um die Ecke (Hörbuch)

Erlend Loe
Ich bring mich um die Ecke, gelesen von Anna Carlsson
Verlag: Lauscherlaunge
Länge: 4 Std. 44 Min.
ISBN-10: 3785737483
ISBN-13: 978-3785737484

"Ich bring mich um die Ecke" habe ich bereits im letzten Jahr gelesen und mir nun zusätzlich als Hörbuch einverleibt.
Konnte mich Erlend Loes lakonischer Humor in der Buchvorlage noch nicht völlig überzeugen, hat das Anna Carlsson mit ihrer Verkörperung der Hauptfigur Julie geschafft! Die Geschichte in Tagebuchform ist überhaupt wie geschaffen für ein Hörbuch.

Ich-Erzählerin Julie verliert im Alter von 18 Jahren ihre komplette Familie - Eltern und den älteren Bruder - durch einen Flugzeugabsturz. Aus einem behüteten Elternhaus stammend, bei dem der erfolgreiche Vater bereits genaue Vorstellungen vom beruflichen und gesellschaftlichen Werdegang seiner Kinder hatte, fühlt Julie sich nun verlassen und allein. Auch ihre Freundin und der Psychiater Geier, der bei ihr nur "Psychogeier" heißt, können ihr nicht helfen oder gar die Lebensfreude zurückgeben. Julie hat nur noch ein Ziel vor Augen: auf möglichst ungewöhnliche Art aus dem Leben zu scheiden. Sich während einer Schulaufführung zu erhängen oder bei Hühnern mit der Hühnerpest anzustecken, sind nur zwei von Julies irrwitzigen Ideen, wie man dem Tod AUF die Schippe springen kann.

Anna Carlsson schafft es mit jugendlicher Frische und einer sympathischen Ausstrahlung Julie Leben einzuhauchen. Erlend Loes "Ich bring mich um die Ecke" weiß mit einem ganz speziellen Humor zu punkten, der einen über eine Geschichte lachen lässt, die mit einem traurigen Schicksalsschlag ihren Anfang nimmt. Trotzdem bleibt einem nie das Lachen im Hals stecken. Julies Ansichten und Lebensweisheiten enthalten oft einen wahren Kern und die Geschichte darüberhinaus viele Zitate und Textstellen, die auch noch nachwirken, wenn man den Deckel über der letzten Seite zugeschlagen bzw. die letzte CD zu Ende gehört hat.

Kommentare:

  1. Das ist ein wirklich tolles Hörbuch, kann ich auch nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Da war ich heute morgen ganz stolz, weil ich die letzten Bibliotheksausleihen zurückbringen konnte - und nun musste ich nach der Rezension doch wieder was vorbestellen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Dann bin ich gespannt, ob es dir auch so gut gefällt wie mir ;) Hast du dir das Buch oder das Hörbuch bestellt?

    AntwortenLöschen
  4. Das Hörbuch - das Buch hat zwar schon länger mein Interesse geweckt, aber so richtig konnte ich mich nicht aufraffen. Und da du betonst, dass die Sprecherin das Buch so schön liest, dachte ich, dass mir das mehr Spaß machen könnte. Nun muss ich nur wieder Zeit zum Hören finden, das klappte in den letzten Monaten viel zu selten ...

    AntwortenLöschen
  5. Mein Hauptproblem bei Hörbüchern ist leider, wenn ich über Kopfhörer höre, schweife ich immer so mit den Gedanken ab. Aber da ich morgens im Zug zu müde zum Lesen bin, wollte ich in Zukunft versuchen meine Zeit dafür zu nutzen. Zu Hause komme ich leider nicht mehr zum Hören. Meinen Mann interessiert das nicht so, und meine Tochter ist noch zu klein zum Mithören.

    AntwortenLöschen
  6. von loe habe ich so ziemlich alles gelesen und doppler gehört zu meinen lieblingsbüchern, die ich freunden/verwandten/wildfremden menschen (nicht nur) in sinnkrise immer wieder empfehle :)

    dieser titel hier ist mein zweitliebster (aus loes feder ...)

    LG, monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Monika,
    Doppler habe ich schon als Buch zu Hause liegen (allerdings noch ungelesen). Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Leuten Doppler noch besser gefallen hat, ich glaube, ich muss es bald mal aus meinem SUB kramen. Die Bücher von Loe sind ja eher Zwischendurch-Häppchen, was die Dicke angeht ;)
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  8. Über Kopfhörer höre ich nur, wenn ich Abwasche oder Koche - wobei das auch nicht mehr geht, seitdem der Kater das Kopfhörerkabel durchgebissen hat. Und ich habe noch keine Ersatzkopfhörer gefunden, die nicht in den Ohren schmerzen. Da bin ich wirklich empfindlich.

    Ansonsten höre ich Hörbücher vor allem, wenn ich einfache Sachen mit den Händen mache. Gern beim Handarbeiten, dabei ist mein Kopf nämlich sonst unterfordert. *g* Zum Glück hat mein Mann kein Problem damit, wenn ich Hörbücher höre. Interessiert ihn das Thema, dann hört er mit, ansonsten setzt er Kopfhörer auf und spielt in der Zwischenzeit ein Videospiel. :)

    AntwortenLöschen
  9. hihihi... meine Katzen haben schon so einige Kopfhörerkabel auf dem Gewissen, den neuen Kopfhörer hüte ich wie meinen Augapfel, NOCH lebt er :D

    AntwortenLöschen
  10. Normalerweise reicht es, wenn ich den mp3-Player samt Kopfhörer unter die Fernsehzeitung lege. Wenn mein Mann allerdings die Zeitung an einen anderen Platz legt ... *seufz*

    AntwortenLöschen
  11. Das beste Kabelerlebnis hatte ich aber mit dem Internet: als ich vor zig Jahren noch über Modem ins Internet bin, hat mir meine Buffy mal die Verbindung "gekappt", ich hätte sie... :D Natürlich hatte ich kein Ersatz-Modemkabel zu Hause.

    AntwortenLöschen
  12. Autsch, böse Katze! :D Dicke Kabel werden hier zum Glück nur manchmal von Shandy beknabbert. Bislang habe ich noch keinen wirklich praktikablen Schutz dafür gefunden. Aber alles was dünn ist, ist durch ihn wirklich gefährdet.

    Ist Buffy inzwischen weniger gefährlich für Kabel?

    AntwortenLöschen
  13. Bei Kabeln halten sich in letzter Zeit zum Glück alle zurück.
    Taxi swiffert sehr gerne, aber den Staubwedel kann man ja günstig nachkaufen und sauber wirds nebenbei auch noch beim Spielen ;)

    AntwortenLöschen
  14. Glück gehabt! :) Und schön, dass Taxi so fleißig im Haushalt hilft. *g*

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner