Mittwoch, 11. August 2010

[COOL-TOUR-KATZE] Zettels Theater: Die Tragödie des König Lear

Über das Zettels Theater:
Shakespeare unter freiem Himmel! Das ist das Motto von Zettels Theater. In einer lauen Sommernacht, oder bei Regen und Sturm — Theater unter freiem Himmel ist etwas besonderes. Wenn das Wetter mitspielt geschehen Theaterwunder, die einmalig sind: Der Glockenschlag des Kirchturms beim tragischen Tod der Heldin, Hundegebell beim Auftritt des Narren, drohende Gewitter beim Duell der jungen Helden — oder einfach nur ein Grillenzirpen in der Sommernacht.
Seit mehr als einem Jahrzehnt stellen wir unsere Lust auf Shakespeare unter Beweis. Im Sommer bespielen wir Weingüter, Kirchen- und Burgruinen, Parkanlagen und Dorfplätze in Rheinhessen, der Pfalz und dem Rheingau.Shakespeares Text, unsere Kostüme und wenige Requisiten sind alles, was wir benötigen um einen Ort binnen Minuten zu einem besonderen Theaterort werden zu lassen. Denn die ganze Welt ist nun mal Bühne. Getreu des Ausrufs unseres Namensgebers Zettel aus dem Mittsommernachtstraum „Lasst mich den Löwen auch noch spielen” gibt es für uns nur einen Grundsatz: You played a Shakespeare once? You have to play them all! Und genau das tun wir, mit Begeisterung, bei jedem Wetter, an beinahe jedem Ort, mit eigenwilligen Mitteln, aber immer zu einem guten Glas Wein. Denn ein guter Wein und ein guter Shakespeare gehören nun mal zusammen.

Die aktuelle Spielplan geht noch bis zum 29. August - weitere Termine findet ihr unter auf der Homepage des Zettels Theaters!

Und am Ende waren alle tot... naja... beinahe:

Am 31. Juli 2010 war ich mit meiner Freundin Ina in Wörrstadt auf einer Vorstellung des Zettels Theater. Auf dem Spielplan stand "Die Tragödie des König Lear". Eine sehr gute Zusammenfassung des Inhalts findet man bei WIKIPEDIA.
Das Zettel Theater konnte sein Publikum wieder über die gesamte Spielzeit von immerhin 3 Stunden (plus einer halbstündigen Pause) voll überzeugen. Besonders beeindruckend waren die schauspielerischen Künste von Andreas Koch, der den König Lear verkörperte, und dem Narren bzw. der Närrin Isabelle Stolzenburg.
Für nächstes Jahr wünsche ich mir für die laue Sommernacht zwischen den Wörrstädter Kirchen trotz der überzeugenden Darbietung wieder eine Komödie oder eine Romanze à la "Romeo und Julia"... Aber was auch immer das Zettels Theater im nächsten Jahr auf die Bühne bringt: Ich bin dabei!!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner