Sonntag, 9. Mai 2010

[REZENSION] Timmers, Leo - Tiefseedoktor Theodor

Leo Timmers
Tiefseedoktor Theodor

Verlag: Coppenrath
40 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 3815798922
ISBN-13: 978-3815798928
empfohlenes Lesealter: 3-5 Jahre

Tiefseedoktor Theodor hat für jedes kranke Meerestier ein offenes Ohr.
Auf seinem turbulenten Tauchbootabenteuer behandelt er ein Seepferdchen mit Sehschwierigkeiten, einen Hai, der höllische Zahnschmerzen hat, eine Krake mit schmerzenden Armen und einen Wal mit Übergewicht.
Alles kein Problem für Tiefseedoktor Theodor, im Nu fährt er eine der vielen Spezialapparaturen an seinem Tauchboot aus und der Patient ist geheilt.
Doch plötzlich sitzt der Doktor auf dem Meeresgrund fest und schwebt selbst in Gefahr. Können seine Meeresfreunde ihn helfen?

"Tiefseedoktor Theodor" ist ein Bilderbuch in übergroßem Format (größer DINA4) mit relativ einfach gehaltenen riesigen Illustrationen, die meistens über eine gesamte Doppelseite gehen und gerade für die kleinsten Leser Details zum Entdecken bieten ohne dabei überladen zu sein.
Der Text beschränkt sich pro Doppelseite auf wenige Sätze und das Schriftbild ist so groß gewählt, dass man das Buch sehr gut mit dem Kind auf dem Arm vorlesen kann.
Sowohl der Tiefseedoktor als auch die Meerestiere und das Tauchboot sind zum Großteil mit rundlichen Formen dargestellt. Die Meereswesen und der Doktor haben teilweise übergroße Augen und Knollennasen. Die Darstellungen sind nett und knuffig und die Figuren wirken dadurch einfach liebenswert.

Durch die verschiedenen Krankheiten wird nicht nur ein Bezug zum Allgemeinmediziner hergestellt, sondern auch zu Augen- und Zahnärzten, mit denen einige Kinder ja auch schon relativ früh in Kontakt kommen.

Ich bin von diesem Bilderbuch sehr begeistert und empfehle es gerne weiter, allerdings mit einer persönlich erlebten Einschränkung:
Meine Tochter, die gerade das empfohlene Lesealter erreicht hat, war sehr skeptisch sich von mir ein Buch vorlesen zu lesen, das von einem Doktor und seinen Patienten handelt. Die ersten Seiten hat sie sich noch mit mir zusammen angeguckt, aber als Tiefseedoktor Theodor dem Hai einen Zahn gezogen hat, wollte sie sich die Geschichte nicht mehr weiter ansehen.
Das Bilderbuch wartet jetzt ein paar Monate im Regal bis meine Tochter soweit ist, sich die Geschichte vom Tiefseedoktoren bis zum Ende vorlesen zu lassen. Bis dahin blättere ich die Geschichte auch gerne alleine durch ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner